• Weil die bestellten Außenmöbel wegen der Corona-Krise nicht geliefert wurden, müssen erstmal Biergarnituren als Provisorium herhalten. © privat

    Weil die bestellten Außenmöbel wegen der Corona-Krise nicht geliefert wurden, müssen erstmal Biergarnituren als Provisorium herhalten. © privat

Neues Burger-Restaurant in Zwickau startet durch

Zuletzt aktualisiert:

Auf der Hauptstraße am Schumannplatz öffnet am Samstag ein neues Burger-Restaurant. Eigentlich sollte das "Burger 25" schon im März aufmachen, aber der Corona-Lockdown hat die Pläne zunichte gemacht. Statt Gäste zu bewirten, mussten die beiden Betreiber Sven Günther und Marius Kurzke und ihr Personal erstmal zuhause bleiben. Nach den jüngsten Lockerungen will das Team jetzt aber durchstarten.

"Was lange währt, wird endlich gut", sagt Günther mit einem Augenzwinkern. "Es war eine schwere Zeit für uns, aber die Freude, dass wir öffnen dürfen, überwiegt jetzt." In der Corona-Zeit sei das Team sehr kreativ gewesen und habe Ideen geschmiedet. So soll der Außenbereich vergrößert werden und mit Liegestühlen zum Verweilen einladen. In den Ausbau des Lokals sei eine sechsstellige Summe geflossen.

Sven Günther dürfte vor allem den Zwickauer Fußballfans bekannt sein. Denn zu Zweitliga-Zeiten hat der heute 46-jährige Kirchberger für den FSV gespielt. Mit dem Burger-Restaurant steigt er jetzt in das Gastonomie-Geschäft ein.

Audio:

Neu-Gastronom Sven Günther