• Der neue Blitzer wurde am Dienstag fertig installiert. (Fotos: © Tino Plunert)

Neuer Blitzer an der Bergstraße in Betrieb

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -Der neue Blitzer an der Bergstraße in Dresden ist jetzt fertig installiert. Das Gehäuse wurde am Dienstag mit der Blitz-Optik und Technik montiert, die Fahrbahnsensoren wurden geeicht. Mitarbeiter der VDS Verkehrstechnik aus Löbau installierten das Gerät.

Blitzer geht direkt in Betrieb

Nach der letzten Feinjustierung sollte der Blitzer direkt in Betrieb gehen, teilte das Rathaus auf unsere Anfrage mit: "Es ist vorgesehen, dass die Anlage nach Abschluss aller Einstellungen unverzüglich in Betrieb geht, d. h. 'scharf' blitzt", teilte das Ordnungsamt mit. Damit müssen sich Autofahrer nun bereits ab Dienstagabend darauf einstellen, dass sie auf der Bergstraße in Richtung Südhöhe bei Tempoüberschreitung geblitzt werden.

Bessere Luft?

Die Stadt will mit dem Blitzer die Luftqualität neben der Messstation an der Bergstraße verbessern. Wer dort am Berg über 60 km/h fährt, der bläst überdurschnittlich viele Schadstoffe in die Luft, hieß es zur Bergründung. Wegen der hohen Verkehrsdichte stadtauswärts Richtung Autobahn gibt es häufig Überschreitungen bei Stickoxidwerten. Denn: bei 50 km/h stoßen normale Dieselautos nur halb so viel Stickoxid aus im Vergleich zu Tempo 60, so die Begründung.

Sollten die EU-Grenzwerte nicht dauerhaft eingehalten werden, drohen Sanktionen. In einigen Städten wird bereits über Diesel-Fahrverbot diskutiert, zudem gibt es entsprechende Klagen von der Deutschen Umwelthilfe. Dresden will Fahrverbote verhindern, u.a. auch mit einem neuen Luftreinhalteplan.

Update: 255 Fahrzeuge am ersten Tag geblitzt

Innerhalb der ersten 24 Stunden sind von dem neuen Blitzer bereits 255 Fahrzeuge geblitzt worden. Das teilte das Ordnungsamt auf unsere Nachfrage mit.