• Ralf Gabriel, Shorttrackerin Anna Seidel und Eislöwen-Geschäftsführer Maik Walsdorf (Foto: Red)

Neue VIP-Sitze in der EnergieVerbund Arena für 58.000 Euro

Zuletzt aktualisiert:

Kurz vor dem Short Track-Weltcup vom 1. bis 3. Februar in Dresden ist der VIP-Bereich in der EnergieVerbund Arena mit 270 neuen Sitzen ausgerüstet worden. "Die harten Kunststoffsitzschalen wurden gegen gepolsterte Klappsitze mit Armlehnen und hoher Rückenlehne ausgetauscht", teilte die Stadtverwaltung mit. "Die baltic-blauen Sitze passen optimal zur Innenarchitektur und zum Farbkonzept der EnergieVerbund Arena."

58.000 Euro für neue VIP-Sitze

Der Austausch kostete etwa 58.000 Euro. Die alten Sitze werden eingelagert und ersetzen bei Bedarf defekte Sitze an anderen Stellen der Halle, teilte die Stadt mit. Ralf Gabriel, Leiter des Eigenbetriebes Sportstätten: "Der VIP-Bereich ist für die Organisatoren großer Veranstaltungen und für Vereine mit Spielbetrieb in den bedeutenden deutschen Sport-Ligen wegen der damit verbundenen Vermarktungsmöglichkeiten ein wichtiger Bestandteil zur Etatsicherung. Die zwölf Jahre alten Schalensitze entsprachen nicht mehr den Bedingungen, die eine moderne Arena in diesem Bereich bieten muss. Als Betreiber sahen wir uns in der Pflicht, hier zu modernisieren und die Arena für aktuelle und zukünftige Interessenten aufzuwerten."