• Diagonalangreiferin Milica Kubura wechselt zum Dresdner SC.

Neue Diagonalangreiferin für den DSC

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC haben Milica Kubura unter Vertrag genommen. Die serbische Diagonalangreiferin wechselt von Partizan Belgrad zum DSC und hat zunächst für ein Jahr unterschrieben. Kubura soll auf ihrer Position Piia Korhonen unterstützen und entlasten.

Cheftrainer Alex Waibl sagt: "Eine Diagonalangreiferin hat die Aufgabe Punkte zu machen. Dafür benötigt sie neben taktisch-technischen Fähigkeiten eine starke physische Präsenz. Kubi bringt alle Anlagen dafür mit. Alles weitere ist harte Arbeit"

Auch Milica "Kubi" Kubura freut sich auf die neue Aufgabe in Dresden: "Ich habe schon so viel positives von der Mannschaft, dem Trainerteam, Verein und der Stadt gehört. Ich freue mich darauf, ein Teil dessen zu sein."