• Fettab­saugen ist bei beiden Geschlech­tern die häufigste Schön­heits­ope­ra­tion in Deutsch­land. Foto: Oliver Berg/Archiv

Neue beliebteste Schönheits-OP bei Frauen: Fett absaugen

Zuletzt aktualisiert:

Berlin (dpa) - Fettab­sau­gungen haben Brust­ver­grö­ße­rungen nach Daten zweier ­Fach­ge­sell­schaften von der Spitze der belieb­testen Schön­heits-OPs bei Frauen verdrängt.

Das geht aus einer Befra­gung von Mitglie­dern der Verei­ni­gung der Deutschen Ästhe­tisch-Plasti­schen Chirurgen (VDÄPC) und der Deutschen Gesell­schaft für ästhe­tisch-plasti­sche Chirurgie (DGÄPC) zu Eingriffen im vergan­genen Jahr hervor, die die VDÄPC in Berlin vorstellte.

Insge­samt nahm die Zahl der Schön­heits-OPs, die von Mit­glie­dern der beiden Verbände durch­ge­führt wurden, den An­gaben zufolge um rund zehn Prozent zu, auf rund 47 700. Es gibt aber auch viele Eingriffe, die von Nicht-Mitglie­dern gemacht werden.

Zunahmen gab es auch bei minimal-invasiven Eingriffen, die nicht zu den Schön­heits-OPs gezählt werden. Die Zahl der Behand­lungen im Ge­sicht nahm den Angaben zufolge um 20 Prozent auf mehr als 51 000 zu. Knapp die Hälfte davon sind Botox-Behand­lungen gegen Mimik­falten.

Ein zentrales deutsches Register für Schön­heits-OPs und weitere Eingriffe gibt es nicht. Die inter­na­tio­nale Verei­ni­gung der Ästhe­tisch-Plasti­schen Chirurgen (ISAPS) schätzte die Gesamt­zahl in Deutsch­land nach jüngsten verfüg­baren Zahlen für 2015 auf mehr als 615 000.

Fettab­saugen ist laut VDÄPC bei beiden Geschlech­tern die häufigste Schön­heits­ope­ra­tion in Deutsch­land. Frauen ließen sich 2016 den Angaben zufolge mehr als doppelt so häufig wie noch im Jahr zuvor die Brüste straffen. Ein mögli­cher Grund hierfür könnten zuneh­mende Rundum-Eingriffe nach der Schwan­ger­schaft sein, sogenannte Mommy Makeover.

Der Männer­an­teil unter den Kunden der Fach­ärzte lag bei rund 13 Prozent. Hinter Fettab­sau­gungen ist bei ihnen die Entfer­nung der vergrö­ßer­ten­ Brust der gefrag­teste Eingriff.

ISAPS International Survey 2015