• In Langebrück empfing Ortsvorsteher Christian Hartmann (links) die Karnevalisten um Vereinspräsident Thomas Hoffmann. Foto: privat

    In Langebrück empfing Ortsvorsteher Christian Hartmann (links) die Karnevalisten um Vereinspräsident Thomas Hoffmann. Foto: privat

  • Vor der Schlüsselübergabe in Langebrück auf Tour. Foto: privat

    Vor der Schlüsselübergabe in Langebrück auf Tour. Foto: privat

  • Im Langebrücker Kindergarten wurde sich warmgetanzt. Foto: privat

    Im Langebrücker Kindergarten wurde sich warmgetanzt. Foto: privat

Narren stürmen 11 Uhr 11 die Rathäuser

Zuletzt aktualisiert:

Bürgermeister und Ortsvorsteher bei uns in der Region haben jetzt eigentlich bis Aschermittwoch nichts mehr zu melden. Die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Pünktlich 11 Uhr 11 haben die Faschings- und Karnevalsvereine Rathäuser und Gemeindeämter gestürmt und die Macht übernommen - auchin Dresden. Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain hat den Rathausschlüssel an Mitglieder des Dresdner Carneval Club. eV übergeben. Dabei gab es nicht nur Freibier. Es wurde auch obligatorisch der Negativpreis "Goldene Taschenlampe" vergeben. In diesem Jahr bekommt der Dresdner Stadtrat die unrühmliche Ehrung für mangelnden Durchblick im Amt.

In Freital haben die Elferräte aus Wurgwitz,Hainsberg,Somsdorf und Potschappel das Rathaus gestürmt. Auch in Geising übergab der Bürgermeister 11 Uhr 11 den Schlüssel an die Geisinger Narren. In Langebrück tourte der Karnevalsverein mit einem Umzugswagen vom örtlichen Kindergarten über das Altersheim zum Gemeindeamt. Ortsvorsteher Christian Hartmann übergab die Schlüsselgewalt und die Amtskette an die Narren.