Nächster Dämpfer im Abstiegskampf - FSV verliert gegen Uerdingen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der FSV Zwickau hat im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga erneut eine Führung aus der Hand gegeben und gegen den KFC Uerdingen verloren. Die Sachsen unterlagen am 27. Spieltag in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena mit 2:4 (1:2). Leon Jensen (8./48. Minute) traf zwar doppelt für den FSV, doch das genügte gegen die Krefelder Tore durch Osayamen Osawe (12./90.+3), Christian Kinsombi (28.) und Tom Boere (74.) nicht. Bereits am vergangenen Spieltag hatte Zwickau gegen Würzburg in der Schlussphase zwei Tore kassiert und 1:2 verloren.

Zwickau startete gut in die Partie. Jensen brachte die Gäste mit einem schönen Schuss in Führung. Doch nur vier Minuten später glich Osawe aus. Der Gegentreffer zeigte Wirkung bei Zwickau. Der Gastgeber erarbeitete sich Vorteile. Nach einem starken Solo von Osawe erzielte Kinsombi das 2:1 für den KFC. Kurz nach Wiederanpfiff nahm Jensen erneut Maß und schoss sein fünftes Saisontor. Es entwickelte sich eine offene Begegnung. Am Ende waren die Sachsen allerdings zu nachlässig in der Defensive.

Audio:

Zwickaus Doppeltorschütze Leon Jensen im Interview mit Magenta TV