Nächste Hiobsbotschaft: Weihrauch fällt monatelang aus

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Nächste Hiobsbotschaft bei Dynamo: Mittelfeldspieler Patrick Weihrauch fällt mehrere Monate aus. Er wird sich in der kommenden Woche in München einer Operation an seinem verletzten rechten Sprunggelenk unterziehen. „Die Enttäuschung über die lange Ausfallzeit ist bei mir natürlich erst einmal sehr groß, weil ich zu gern beim Erreichen unserer Ziele aktiv auf dem Platz geholfen hätte. Diesem Plan wurde jetzt ein Strich durch die Rechnung gemacht. Ich werde mich nach dem Eingriff voll auf meine Reha konzentrieren, um in ein paar Monaten stärker zurückzukommen. Bis dahin drücke ich beide Daumen und wünsche meinen Mannschaftskollegen alles Gute und größtmöglichem Erfolg im Kampf um die Aufstiegsplätze der 3. Liga“, sagte Weihrauch am Freitag.

Dynamo schließt eine Neuverpflichtung offenbar nicht mehr aus und wird eventuell doch im Winter-Transferfenster aktiv. „Der Eingriff ist nach Rücksprache mit den Ärzten zum jetzigen Zeitpunkt alternativlos, damit die Beschwerden im rechten Sprunggelenk nachhaltig gelöst werden können. Was das für unsere Planungen bis zum Sommer bedeutet, werden wir nun in aller Ruhe erst einmal intern besprechen und anschließend gemeinsam eine Entscheidung treffen“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Weihrauch kam insgesamt 18 Mal in der laufenden Saison in der 3. Liga sowie dem DFB-Pokal für die SGD zum Einsatz. Dabei erzielte der 26-Jährige drei Treffer und bereitete fünf Tore vor.