Nach Unfall liegengelassen: 60-jähriger Fußgänger stirbt

Zuletzt aktualisiert:

Der bei einem Unfall im Weischlitzer Ortsteil Gutenfürst angefahrene 60-jährige Fußgänger ist an seinen Verletzungen gestorben. Der Mann war am Samstagabend von einem Auto erfasst worden. Der mutmaßliche Autofahrer - ein 38 Jahre alter Mann - hatte nach dem Unfall zunächst angehalten, fuhr dann aber weiter und ließ den Verletzten liegen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der Fußgänger, der auf der Straße entgegen der Fahrtrichtung des Autos lief, wurde nach Angaben des Polizeisprechers auf den gegenüberliegenden Fußweg geschleudert. Zeugen bekamen dies mit und verständigten die Einsatzkräfte. Der Fußgänger wurde in eine Klinik gebracht, wo er am Sonntagnachmittag starb.

Durch Hinweise von Bürgern konnte der mutmaßliche Unfallfahrer ermittelt werden. Nach Angaben der Polizei soll er alkoholisiert gewesen sein. Der Mann blieb zunächst auf freiem Fuß. (dpa)