• (c) Ralph Köhler/ Archiv

Nach tödlichem Radunfall - Zwickau bekommt weiteres Geisterrad

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Unfalltod eines Radfahrers auf der Leipziger Straße in Zwickau wollen Fahrradaktivisten dort ein Gedenkrad aufstellen. Die Initiative "Critical Mass" hat bei Facebook für den 28. Januar zu einer Gedenktour aufgerufen. Start ist 17 Uhr an den Kunstsammlungen. Im Anschluss soll das sogenannte Ghost Bike auf dem Gehweg in Höhe der Unfallstelle aufgestellt werden.

Am 28. Dezember war auf der Leipziger Straße ein 30-jähriger Radfahrer von einem Transporter überrollt worden. Die Ermittlungen zu dem Unfall seien aktuell noch nicht abgeschlossen, sagte Polizeisprecher christian Schünemann. "Ein Gutachten fehlt noch".

Fest stehe aber, dass beide Unfallbeteiligte vom rechten auf den linken Fahrstreifen gewechselt sind, und der Transporter den Fahrradfahrer von hinten erfasst hat.