Nach Messerattacke in Großröhrsdorf: Versuch der Selbstjustiz verhindert

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem gewaltsamen Tod der 16-jährigen Wiktoria in Großröhrsdorf musste die Polizei nun einen Versuch einer möglichen Selbstjustiz verhindern. In den sozialen Medien kursieren Bilder vermeintlicher Täter. Ein Anwohner wollte daraufhin in einem Fall selbst tätig werden, sagte uns Polizeisprecher Kai Siebenäuger. Die Beamten vor Ort haben das verhindert. "Wir haben da eine Gefährderansprache durchgeführt.", so Siebenäuger. Auch mit dem Betroffenen selbst habe die Polizei bereits gesprochen.  

Eine heiße Spur zu einem möglichen Täter gebe es aber aktuell nicht. Die Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren.

Die Polizei sucht weiter Zeugen zum Vorfall am Mittwochnachmittag (15.09.21 gegen 15:45 Uhr). Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter  03581 468 0 oder jede weitere Polizeidienststelle entgegen.