Nach linker Demo wird wegen Landfriedensbruchs ermittelt

Zuletzt aktualisiert:

Nach einer nicht genehmigten linken Demo auf dem Kaßberg ermittelt jetzt der Staatsschutz wegen Landfriedensbruchs. Am Freitagabend war eine Gruppe von 20 bis 40 vermummten Autonomen vom Gerhart-Hauptmann-Platz zur Weststraße gezogen.

Die Demonstranten grölten Parolen und zündeten Böller und Nebeltöpfe. Außerdem schlugen sie an der Weststraße eine Scheibe an der Sparkasse ein.

Als die Polizei anrückte, waren die Teilnehmer bereits geflüchtet. Ein Teil von ihnen konnte wenig später am Andrépark gestellt werden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.