Nach Abriss von NSU-Versteck pflanzen Gärtner Sträucher

Zuletzt aktualisiert:

Anstelle des letzten Verstecks der Neonazi-Terror­zelle NSU blühen die ersten Sträu­cher. Am Mittwoch begannen Gärtner mit der Bepflan­zung des Grund­stücks in der Frühlings­straße. Das Doppel­haus, in dem Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe zwischen 2008 und 2011 zur Miete gelebt hatten, war vor einem Monat abgerissen worden. In der Ruine hatten Ermittler im November viele Beweise für die NSU-Verbre­chens­serie gefunden.