• Symbolbild: dpa

n-tv: VW bündelt E-Autobau in Zwickau

Zuletzt aktualisiert:

In Zwickau sollen künftig nur noch batteriebetriebene Fahrzeuge mehrerer VW-Marken produziert werden, meldet  der Nachrichtensender n-tv am Dienstag unter Berufung auf Insider. Demnach könnte die Produktion der Modelle Passat und Golf nach Emden und Wolfsburg verlagert werden.

Dem Bericht zufolge soll der Aufsichtsrat am Freitag Investitionen in das VW-Werk in Zwickau genehmigen, damit dort ab 2019 batteriebetriebene Fahrzeuge mehrerer Konzernmarken der Wolfsburger vom Band rollen können.

Schon länger ist bekannt, dass Volkswagen die Investitionen in die Elektromobilität bis zum Jahr 2030 auf mehr als 20 Milliarden Euro verdoppeln will. Bis 2025 sollen die Konzernmarken 50 rein batteriebetriebene Fahrzeuge und 30 Plug-in-Hybride auf den Markt bringen.