• (Symbolbild: Pixabay)

    (Symbolbild: Pixabay)

Mutmaßliche Trickbetrüger wurden selbst Opfer einer Täuschung

Zuletzt aktualisiert:

In Meißen wurden zwei mutmaßliche Trickbetrüger am Donnerstag Abend selbst Opfer einer Täuschung. Die beiden Männer gaben sich am Telefon als Polizisten aus und versuchten eine Rentnerin um ihr Erspartes zu bringen. Als die 84-Jährige auf der Bank mehr als 20.000 Euro abheben wollte, klärte eine Angestellte die Frau über den Schwindel auf und verhinderte den Betrug. Gemeinsam mit der Rentnerin drehte die Polizei den Spieß um und erwartete die mutmaßlichen Betrüger zur Geldübergabe. Die beiden Deutschen wurden daraufhin festgenommen.  

Die Polizeimeldung zum nachlesen:

Gestern Abend nahmen Dresdner Polizeibeamte zwei mutmaßliche Trickbetrüger
(28, 49) in Meißen fest. Die beiden Männer waren als Geldboten an einem sogenannten „Polizistentrick“ beteiligt.

Mittwochabend erhielt eine 84-jährige Frau aus Meißen einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Der Mann erklärte der Seniorin, dass ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei. Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens wäre man auf eine Bande gestoßen, die es auf das Ersparte der älteren Dame abgesehen hätte. Gleichzeitig forderte er sie auf, das Geld abzuheben. Die Polizei würde die Summe in Verwahrung nehmen.

So unter Druck gesetzt begab sich die 84-Jährige am Folgetag zu ihrer Sparkasse und wollte mehr als 20.000 Euro von ihrem Konto abheben. Eine aufmerksame Angestellte klärte die Seniorin über den Schwindel auf und verhinderte damit, dass die Frau um ihr Erspartes gebracht wurde.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen Kontakt mit der 84-Jährigen auf und drehten gemeinsam mit der Seniorin den Spieß um. Am Telefon spielte die ältere Dame weiterhin die Ahnungslose und verabredete eine Geldübergabe in den Abendstunden.

Als zwei vermeintliche Polizeibeamte vor der Tür der älteren Dame standen, um das Geld abzuholen, warteten bereits echte Polizisten auf sie. Die beiden mutmaßlichen Betrüger im Alter von 28 und 49 Jahren wurden festgenommen. Bei den Männern handelt es ich um zwei Deutsche.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.