• Bahnhofsgebäude in Zittau. Foto: kmk

    Bahnhofsgebäude in Zittau. Foto: kmk

Modernisierung des Zittauer Bahnhofs endlich geschafft

Zuletzt aktualisiert:

Häufig dauert es bei der Deutschen Bahn länger – und manchmal ganz lange. Nach fast vier Jahren ist die Modernisierung des Zittauer Bahnhofs abgeschlossen. Die Bahnhofsein- und -ausfahrten wurden erneuert, ebenso Bahnsteige und -dächer, Weichen und Signaltechnik ausgetauscht und ein elektronisches Stellwerk errichtet. Das alles hat rund 43 Millionen Euro gekostet.

Reisende wurden auf eine zuweilen harte Geduldsprobe gestellt. Mehrmals war Schienenersatzverkehr angesagt. Und mehrmals wurde das Bauende nach hinten verschoben. Die Gründe wechselten. Mal waren es Probleme mit dem Baugrund, ein anderes Mal Kabeldiebstähle. Nun aber ist alles geschafft. Die Bahn will sich mit einem Bahnhofsfest am ersten Novemberwochenende für die Geduld der Fahrgäste bedanken.

Mit dem Umbau sind auch die Voraussetzungen für einen festen Zugtakt gegeben. Die Bahnen kommen mit Beginn des Winterfahrplans immer zur vollen Stunde an und fahren zur vollen Stunde ab. In der Sprache der Fahrplangestalter heißt das Regime "Null-Knoten".