• Symbolbild © dpa

    Symbolbild © dpa

Mitarbeiter von Autovermietung verletzt sich an Elektroschocker

Zuletzt aktualisiert:

Beim Reinigen eines Autos hat sich ein Mitarbeiter einer Autovermietung verletzt. Wie die Polizei mitgeteilt hat, entdeckte der 70-Jährige am Montag beim saubermachen einen Gegenstand, der aussah wie eien Taschenlampe. Beim Einschalten stellt sich aber heraus, dass es ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker war. Der 70-Jährige bekam einen Schlag. Er musste mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus.

Das Waffengesetz verbietet den Besitz solcher Elektroschocker. Die Polizei ermittelt deshalb nun gegen den Besitzer wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und auch wegen gefährlicher Körperverletzung.