Mit "Rigoletto" beginnt Sächsisches Theatertreffen in Zwickau

Zuletzt aktualisiert:

Das Theater Plauen-Zwickau ist ab dem heutigen Dienstag Gastgeber des Sächsischen Theatertreffens. Es ist die elfte Auflage des Festivals. Unter dem Motto „Vielfalt feiern“ werden bis Sonntag in beiden Städten elf Theater zusammenkommen, um ihre Inszenierungen zu zeigen.

Zu Beginn wird am Abend (20 Uhr) im Gewandhaus die Verdi-Oper „Rigoletto“ über die Bühne gehen – produziert von den Landesbühnen Sachsen.

Eine Jury entscheidet am Wochenende, welche Aufführung den Sächsischen Theaterpreis erhält. Umrahmt wird das Treffen von Workshops für Künstler und Zuschauer. Das Festival findet alle zwei Jahre an einem anderen Theater statt.