• Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

    Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

  • Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

    Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

  • Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

    Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

Mit Haftbefehl gesuchter Pole geht baden

Zuletzt aktualisiert:

Ein mit Haftbefehl gesuchter Pole hat am Mittag auf der Flucht vor der Polizei ein Bad in der Neiße genommen. Er sollte auf der neuen B 178 nördlich von Zittau kontrolliert werden. Statt anzuhalten gab er Gas, raste über einen Schleichweg in die Stadt und landete im Fluss.

Polizisten sprangen ins Wasser und nahmen den leicht verletzten 43-Jährigen fest. Er stand unter Drogen und Alkohol. Feuerwehrleute retteten die Beifahrerin. Die 36-jährige Polin wurde ins Krankenhaus gebracht.

Wie sich herausstellte, hatte der Pole eine Geldstrafe nicht bezahlt. Deshalb war nach ihm gefahndet worden.

Audio:

Polizeisprecher Torsten Jahn