Mit 150 km/h auf der Flucht durch die Stadt

Zuletzt aktualisiert:

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Mann mit irrer Geschwindigkeit durch Plauen gerast. Als der Audifahrer am Mittwochabend in der Kaiserstraße kontrolliert werden sollte, gab er Gas und beschleunigte in der Folge auf bis zu 150 km/h.

Rote Ampeln ignorierte er, er nutzte auch Gegenfahrbahnen. In einer Gartenanlage war Schluss. Dort durchbrach der PKW eine Schranke und einen Gartenzaun.

Seine beiden Mitfahrer ließ der 38-Jährige zurück und flüchtete zu Fuß. Er wurde gefasst. Der Mann hatte Drogen genommen und besaß keinen Führerschein.