Missachtung des Rechtsfahrgebotes fordert zwei Verletzte

Zuletzt aktualisiert:

Drei Kinder befuhren am Donnerstagnachmittag mit ihren Fahrrädern die Elsterstraße vom Freibad in Richtung Bahnhof. Dabei fuhren sie trotz Gegenverkehr in Fahrbahnmitte. Als ihnen ein Kleinkraftrad entgegen kam, konnten zwei der Kinder rechtzeitig ausweichen. Das dritte Kind, ein 11 Jahre alter Junge, konnte nicht mehr rechtzeitig gegenlenken und stieß seitlich mit dem Kleinkraftrad zusammen.

Der 17-jährige Mopedfahrer und der 11-Jährige stürzten und erlitten Verletzungen, die im Klinikum stationär behandelt werden mussten. Der Sachschaden beträgt etwa 400 Euro. (dpa)