• (c) Lichdicht Records, Graphik: Redaktion

Milky Chance - "Blossom"

Zuletzt aktualisiert:

Album der Woche vom 3. bis 6. April


Vor vier Jahren war „Stolen Dance“ einer der großen Sommerhits bei uns im Land. Geschrieben haben ihn zwei Schulfreunde aus Kassel, Philipp und Clemens. „Stolen Dance“ und auch das erste Album der beiden entsteht praktisch im Kinderzimmer.

Als „Milky Chance“ gehen beide auf Tour, und feiern vor allem im Ausland zahlreiche Erfolge, so auch auf großen Festivals in den USA, Australien und Neuseeland. Ihr Album „Sadnecessary“ erhält in den USA und Kanada Doppelplatin und in Australien vierfach Platin.

Dazwischen kehren Philipp und Clemens immer wieder heim nach Kassel, und schreiben neue Songs und nehmen sie auf, diesmal in einem richtigen Tonstudio. Ansonsten läuft alles nach bewährtem Rezept: Clemens schreibt die Lieder, zeigt sie Philipp, der bastelt ein paar Beats, überlegt sich Sounds und Samples, und dann geht’s an die Produktion.

Herausgekommen ist typische Milky Chance Musik, mit Gitarre, die diesmal viel fetter klingt, weil  ordentliche Verstärker im Studio zur Verfügung standen, mit Mundharmonika, Dancebeats und Melodien, die gut im Ohr hängen bleiben. Das neue Album „Blossom“ macht Spaß zu hören, die schnellen Nummern, aber auch die Balladen. Das Album hat beste Chancen, den Soundtrack für den Sommer 2017 zu liefern.