Messerstecherei in Freiberg

Zuletzt aktualisiert:

In Freiberg ist ein Streit unter zwei jungen Irakern eskaliert. Wie die Polizei in Chemnitz mitteilte, waren am späten Montagnachmittag in 16 und ein 18-Jähriger ein Streit geraten. Die Auseinandersetzung lief plötzlich aus dem Ruder. Der Ältere zückte demnach ein Messer und stach mehrmals auf seinen Landsmann ein. Danach ließ er das Messer fallen und flüchtete. Der 16-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei stellte den Angreifer gegen 19:00 Uhr in einer Unterkunft an der Chemnitzer Straße. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Pressemitteilung der Polizei

Jugendlicher bei Auseinandersetzung in Altstadt schwer verletzt

Zeit: 02.12.2019, 16.50 Uhr

Ort: Freiberg

Mehrere Zeugen beobachteten gestern Nachmittag in der Petersstraße eine Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen, die von einem Moment auf den anderen eskalierte. Einer der beiden zog plötzlich ein Messer und stach damit auf sein Gegenüber ein. Anschließend ließ der Täter die Tatwaffe fallen und rannte in Richtung Albertpark davon. Ersthelfer und alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich umgehend um den Schwerverletzten, bei dem es sich um einen 16- Jährigen handelt. Er wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Parallel dazu wurde durch mehrere Polizeibeamte die Tatortbereichsfahndung aufgenommen. Kurz vor 19.00 Uhr konnte der Tatverdächtige (18) in einer Unterkunft in der Chemnitzer Straße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen gegen ihn wurden über Nacht fortgeführt und dauern an. Der 18-Jährige befindet sich weiterhin in Gewahrsam.