• Foto: Redaktion

Mehrjährige Haftstrafen nach Überfall auf Busfahrer

Zuletzt aktualisiert:

Chemnitz -Im Prozess um den brutalen Überfall auf einen Busfahrer der Chemnitzer Verkehrs AG sind die drei Angeklagten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Zwei der Täter müssen für fünf Jahre hinter Gitter, der dritte bekam fünf Jahre und sieben Monate.

Das Chemnitzer Landgericht verurteilte das Trio wegen besonders schweren gemeinschaftlichen Raubes. Sie hatten an der Endhaltestelle Dresdner Straße einen Busfahrer zusammengeschlagen. Anschließend klauten sie das Wechselgeld, um sich davon Drogen zu kaufen.