Mehr Geld für Beschäftigte im Cottbuser Thiem-Klinikum

Zuletzt aktualisiert:

Die rund 2.400 nichtärztlichen Beschäftigten des Cottbuser Thiem-Klinikums  bekommen mehr Geld .   und Gehälter steigen auf 97,5 Prozent des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst, und zwar rückwirkend ab 1. August. Darauf haben sich Gewerkschaft Verdi und Geschäftsführung geeinigt. 

Eingeführt wird zudem eine Pflegezulage.  Intensivzulage,  Samstagszuschlag und Zusatzurlaub  für Wechselschichtarbeit werden erhöht.

Verdi-Verhandlungsführer Ralf Franke sieht in dem erreichten Ergebnis eine «spürbare Verbesserung der Arbeitsbedingungen» im Klinikum. Mit der Tarifeinigung erfolge zudem ein weiterer Schritt zur Schließung der Schere zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst.