• Hochwasser 2002 in Flöha (Archivfoto: dpa)

    Hochwasser 2002 in Flöha (Archivfoto: dpa)

Mehr als eine halbe Milliarde für den Hochwasserschutz in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Sachsen wird in den kommenden vier Jahren 520 Millionen Euro für den Hochwasserschutz ausgeben. Das Geld soll vor allem in die noch im Bau befindlichen Schutzmaßnamen fließen. Das hat das sächsische Umweltministerium in Dresden mitgeteilt.

Seit dem ersten großen Hochwasser 2002 hat der Freistaat nach eigenen Angaben 2,9 Milliarden Euro in Hochwasserschutz und Schadensbeseitigung gesteckt. Im kommenden Jahr steht mit dem komplexen Hochwasserschutz für die Stadt Grimma eines der größten Bauvorhaben vor der Fertigstellung.