Sachsen lässt mehr als 20 Prozent Zuschauer bei Sport-Events zu

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Sachsen hält trotz der Einigung der Länder zur Fan-Rückkehr im deutschen Sport an seiner eigenen Quote fest. Das teilte das für den Sport zuständige Innenministerium mit. Die Länder hatten sich gestern bei Beratungen auf eine Zulassung maximal 20 Prozent geeinigt. Dabei handelt sich aber um eine Empfehlung und keine Verpflichtung. Hier vor Ort sind aber die jeweilige Corona-Schutz-Verordnung und die Handhabung des örtlichen Gesundheitsamtes maßgeblich. Deshalb waren zuletzt bei Sportveranstaltungen in Dresden auch schon deutlich mehr als 20 Prozent zugelassen, zum Beispiel am Montag beim Dynamo-Pokalspiel gegen den Hamburger SV.