• Vorsitzender des Freundeskreis, Johannes Stuhlemmer und Enrico Langer (v.l.) bei der Kranzniederlegung in Mauersberg.

Mauersberg erinnert an Mauersberger

Zuletzt aktualisiert:

In Mauersberg wurde am Montag an den 50. Todestag von Rudolf Mauersberger erinnert. In der Familiengruft wurde deshalb am Vormittag im kleinen Kreis ein Kranz niedergelegt.

Mauersberger wuchs in der Gemeinde auf und gehört zu den größten Kirchenmusikern des 20. Jahrhunderts. Über 40 Jahre leitete er den Dresdner Kreuzchor. An seiner Wirkungsstätte in Dresden wird es deshalb am Montagabend ab 19:30 Uhr eine Gedenkvesper geben.

Bei der Vesper werden unter anderem das Solisten-Ensemble „AuditivVokal Dresden“ sowie Mitglieder der Staatskapelle und der Dresdner Kapellsolisten Kompositionen von Mauersberger spielen. Da Publikum bei der Veranstaltung coronabedingt nicht erlaubt ist, wird sie online übertragen.

Audio:

Johannes Stuhlemmer, ehemaliger Kantor über Rudolf Mauersberger