Massive Probleme im Bahnverkehr in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -In fast ganz Sachsen müssen Kunden von der Bahn am Montag mit massiven Verspä­tungen rechnen; viele Züge fahren gar nicht.

Grund für die Störungen sind vier Brand­an­schläge auf Kabel­schächte der Bahn in Leipzig. Durch die Kabel­brände fallen etliche Signal­an­lagen aus. Das hat Auswir­kungen bis Dresden und Chemnitz. An den Bahnhöfen geht gar nichts mehr.

Die Polizei vermutet einen Zusam­men­hang mit dem G20-Gipfel in Hamburg. Das Opera­tive Abwehr­zen­trum für politisch motivierte Straf­taten hat die Ermitt­lungen übernommen und bittet um Zeugen­hin­weise. Gefragt wird nach verdäch­tigen Personen in der Nähe von Bahnan­lagen in der vergan­genen Nacht.

Techniker sind in Leipzig vor Ort und sehen nach, wie die Schäden behoben werden können.