• Foto: Pixabay

    Foto: Pixabay

Massenschleusung in Spree-Neiße aufgedeckt

Zuletzt aktualisiert:

Bundespolizisten haben im Spree-Neiße-Kreis eine Massenschleusung aufgedeckt. An einer Mülldeponie in Simmersdorf stellten sie 25 Männer, Frauen und Kinder fest. Es handelt sich Menschen aus Syrien, Tunesien, dem Irak, Palästina und der Türkei. Sie hatten keine Ausweise dabei.

Zuvor hatte die Streife bei Forst einen Pkw gestoppt. Einer der beiden Insassen gab an, seinen nach Deutschland eingeschleusten Sohn abholen zu wollen. Später stellte sich heraus, das sechs weitere Syrer und Türken Familienmitglieder aufsammeln wollten.