Maskenpflicht für Schüler in Brandenburg

Zuletzt aktualisiert:

Das wird vielen Grundschülern in der brandenburgischen Lausitz nicht gefallen. Sie müssen in den ersten beiden Wochen nach den Sommerferien im Unterricht und im Hort wieder Masken tragen. Das hat die Regierung in Potsdam für das Land beschlossen.

 Zudem gilt die Maskenpflicht ab der 7. Klasse auch über die ersten zwei Wochen nach den Ferien hinaus und eine regelmäßige Corona-Testpflicht in allen Schulen. Die Schule dürfe nur betreten, wer sich zwei Mal die Woche einem Test unterziehe, so Bildungsministerin Britta Ernst.

Zugleich sollen wieder größere Veranstaltungen zugelassen werden, wenn das Abstandsgebot eingehalten wird.   Festivals mit maximal 7000 Besuchern sind möglich, solange die Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 bleibt. Für private Feiern in der Niederlausitz und den anderen Regionen in Brandenburg bleibt die Obergrenze bei 100 Personen unter freiem Himmel und 50 Gästen in geschlossenen Räumen.