• Symbolbild: (c) Fotolia SZ-Designs

Mann tötet Ehefrau in Asylunterkunft in Borna

Zuletzt aktualisiert:

Leipzig -In einer Asylunterkunft in Borna hat ein 33-Jähriger seine Ehefrau attackiert und getötet. Gegen den Syrer ist Haftbefehl wegen dringenden Mordverdachts erlassen worden, heißt es von der Staatsanwaltschaft Leipzig.

Die Tat hatte sich bereits am späten Sonntagabend ereignet. Das 24 Jahre alte Opfer war nach dem Angriff im Krankenhaus an den tödlichen Verletzungen gestorben.

Wegen der laufenden Ermittlungen gibt es noch keine Informationen über das Tatmotiv oder die Waffe. Laut einem Medienbericht tötete der Mann seine Frau vor den Augen der gemeinsamen Kinder mit einem Messer.  

Die beiden Kleinkinder des Paares sind nach Angaben des Landratsamtes in der Obhut des
Jugendamtes.