Mann stirbt nach Massenkarambolage auf A 14

Zuletzt aktualisiert:

Die A 14 bei Leipzig musste am Donnerstagmorgen wegen einer Massenkarambolage gesperrt werden. Laut Polizei waren mindestens zehn Fahrzeuge in den Unfall zwischen den Abfahrten Messegelände und Kleinpösna verwickelt. Es dauerte Stunden, bis die Unfallstelle geräumt war und der Verkehr in Richtung Nossen wieder rollen konnte.

Der Hintergrund ist tragisch. Nach ersten Erkenntnissen kam es zu dem Unfall, weil ein Mann von einer Brücke auf die Autobahn gesprungen war. Die Fahrzeuge konnten laut Polizei ausweichen, allerdings kam es dann zu der Massenkarambolage. Der Mann ist auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben.