Männertag: Böller reißt 18-Jährigem Finger ab

Zuletzt aktualisiert:

Der Männertag hat für einen 18-Jährigen in Zwickau im Krankenhaus geendet. Ein Unbekannter hatte dem jungen Mann am Röhrensteg einen Böller in die Hand gedrückt, der dann explodiert ist, teilte die Polizei mit. Dabei wurde ihm der linke Zeigefinger abgerissen und er verletzte sich am Bauch. Ein Gleichaltriger, der neben ihm stand, wurde ebenfalls verletzt. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Auch im Vogtland gab es am Männertag Verletzte. In Herlasgrün nahe der Talsperre Pöhl hatten sich 30 Randalierer eine Schlägerei mit der Polizei geliefert. Dabei haben die betrunkenen Männer mit Fäusten auf die Beamten eingeschlagen und Flaschen nach ihnen geworfen. Vier Polizisten wurden leicht verletzt. Fünf Angreifer zwischen 22 und 24 Jahren kamen vorübergehend in Gewahrsam.