• Symbolbild: dpa

Leipzigs Schulen sollen sich für Vereine und Verbände öffnen

Zuletzt aktualisiert:

Die Schulen der Stadt Leipzig sollen sich künftig weiter öffnen. Viele Vereine und Verbände benötigen händeringend Räumlichkeiten, so Jana Voigt von der Stadtverwaltung.

Erst am Freitag wurde eine Quartiersschule für den Leipziger Osten vorgestellt. Dort sollen bis 2023 1.600 Oberschüler und Gymnasiasten zusammen lernen. Zudem werden sich die Volkshochschule und die Musikschule mit ansiedeln, aber auch Vereine und Teile der Verwaltung sollen integriert werden.

Die Kosten belaufen sich auf etwa 80 Millionen Euro.