Leipziger SPD-Fraktion hofft weiter auf ein 365-Euro-Ticket

Zuletzt aktualisiert:

Das 365-Euro-Ticket in Leipzig ist vorerst gescheitert und damit eines der zentralen Wahlversprechen von Oberbürgermeister Burkhard Jung. Seine Partei, die SPD, will aber weiter an dem Ticket festhalten. Nachdem das Bundesverkehrsministerium die Förderung des Projekts abgelehnt hatte, setzt die Fraktion nun auf die neue Bundesregierung.

Laut der Partei könnte der Einstieg in das 365-Euro-Ticket für alle noch gelingen - wenn es nach der Regierungsbildung neue Programme zur Stärkung des ÖPNVs gibt.

Eines wurde in der Vergangenheit aber immer wieder betont: Ohne Fördermittel wird es das Ticket nicht geben.