• Symbolbild © dpa

    Symbolbild © dpa

Leipziger Schüler machen uns Energiesparen vor

Zuletzt aktualisiert:

An den Schulen der Stadt scheint das Umweltbewusstsein längst angekommen zu sein. So wurden an 14 Bildungseinrichtungen im vergangenen Schuljahr 67 Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht pro Schule 4,8 Tonnen. Grund dafür ist das Energiesparprojekt Halbe-Halbe. An den Schulen wurden dadurch beispielsweise Energieteams gebildet. Zudem gibt es einen Energiesparunterricht. Und die Arbeit wirkt. Jede teilnehmende Schule sparte im Schnitt 3400 Kilowattstunden Strom, soviel wie ein Drei-Personen-Haushalt im Jahr verbraucht.

Auch im Bereich Wasser und Wärme wurde kräftig gespart. Dafür bekamen die Schulen Geld-Prämien.