Leipziger messen wieder Schadstoffe in der Luft

Zuletzt aktualisiert:

Leipziger sind wieder aufgerufen, die Leipziger Luft zu messen. Das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung sucht deshalb rund 100 Testpersonen, die bereit sind, rund eine Woche mit einem Messgerät durch die Stadt zu laufen. Die Teilnehmer laufen mit dem Gerät im Rucksack eine halbe Stunde draußen herum und geben zusätzlich über ihr Smartphone Details zur Umwelt an. Etwa, ob eine Baustelle in der Nähe ist oder ob es regnet. Nach der Erhebung wollen die Forscher die Daten dann gemeinsam mit den Leipzigern auswerten.