Leipziger Krankenhäuser planen Rückkehr in Normalbetrieb

Zuletzt aktualisiert:

Die Krankenhäuser in der Region Leipzig wollen in den kommenden Wochen langsam wieder in den Normalbetrieb zurückkehren. Zuletzt lagen die Schwerpunkte der 17 Kliniken der Stadt und der Landkreise Leipzig und Nordsachsen bei der Behandlung von Corona-Patienten und Notfällen.

Ab 1. März sollen nun auch wieder planbare Eingriffe durchgeführt werden, teilte Krankenhaus-Koordinator Prof. Christoph Josten mit. Voraussetzung sei aber, dass die Inzidenzzahlen niedrig bleiben. Andernfalls müssten Eingriffe und Untersuchungen erneut verschoben werden. Ein genauer Grenzwert wurde nicht genannt.