Leipziger Handballer verlieren klar in Stuttgart

Zuletzt aktualisiert:

Nach einer enttäuschenden Vorstellung haben die Handballer des SC DHfK Leipzig die zweite Bundesliga-Niederlage binnen drei Tagen kassiert. Beim abstiegsgefährdeten TVB Stuttgart verlor die Mannschaft von Trainer André Haber am Sonntagnachmittag überraschend mit 25:29 (12:13) und rutschte mit 30:26 Punkten auf Rang sieben ab. Bereits am Donnerstag hatte sich der SC DHfK vor heimischem Publikum den Rhein-Neckar Löwen mit 28:31 geschlagen geben müssen.  

Ausschlaggebend für die Niederlage in Stuttgart war ein katastrophaler Start der Gäste in die zweite Halbzeit. Sie vergaben im Angriff leichtfertig ihre Chancen und ließen sich in der Defensive immer wieder düpieren. So verwandelten die euphorisierten Stuttgarter das knappe Halbzeitresultat in eine vorentscheidende 24:15-Führung. Leipzig zeigte zwar Moral und kämpfte sich mit einer 7:1-Serie noch einmal auf 22:25 heran, doch eine ernsthafte Chance zur Wende ergab sich nicht mehr. (dpa)