Leipzig bekommt eigenen "Toiletten-Beauftragten"

Zuletzt aktualisiert:

Bereits seit 2018 wird in Leipzig über mehr öffentliche Toiletten diskutiert, bislang allerdings ohne zählbare Ergebnisse. Noch immer stehen im öffentlichen Raum zu wenig WCs zur Verfügung.

Wie die LVZ berichtet, wurde nun im Rathaus eine neue Stelle geschaffen, die sich speziell um das Toiletten-Problem kümmern soll. Gesucht wird eine Person mit Fachwissen in den Bereichen Architektur, Bau, Stadtplanung oder Infrastruktur.

Diese soll bis Ende des Jahres ein Toilettenkonzept erarbeiten und dann auch die Planung, den Bau und die Bewirtschaftung der öffentlichen WC-Anlagen übernehmen.