• (c) Fotolia

Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

21. bis 23. September 2018

Die 42. Leipziger Markttage in der Innenstadt sind gestartet

Zum 42. Mal bereits ist die Leipziger Innenstadt wieder vollgepackt mit Attraktionen. Auf dem Marktplatz natürlich der Klassiker: Buntes Treiben an Ständen aus den Bereichen Kultur, Gastronomie und Handel. Außerdem auch zünftig: Der Biergarten wieder mit am Start. Aber auch auf dem Nikolaikirchhof, im Salzgäßchen oder der Reichsstraße spielt sich das Marktgeschehen ab. Die 42. Leipziger Markttage gehen bis Anfang Oktober und immer wieder sind auch Tagesmärkte dabei: Am Sonntag bespielsweise der Stoffmarkt Wilhelm-Leuschner-Platz.

Was: 42. Leipziger Markttage
Wann: 21. September bis 3. Oktober 2018
Wo: verschiedene Orte im Innenstadtbereich, z.B. Marktplatz, Grimmaische Straße, Nikolaikirchhof
Mehr Infos: www.leipzig.de/freizeit-kultur-und-tourismus/einkaufen-und-ausgehen/maerkte/markttage/


Trödeln bis in die späten Abendstunden – der Nachtflohmarkt

Dinge neu kaufen war irgendwie gestern – heute bestücken wir uns unsere Wohnung gerne alternativ auch mit Dingen, die die Generation unserer Eltern oder gar Großeltern im Wohnzimmer stehen hatten (oder haben). Retro ist schick, retro ist cool – und ein Schlaraffenland für Dinge mit Retro-Charme ist der Nachtflohmarkt. Nach der Sommerpause geht es nun wieder los, aber Achtung: Der Nachtflohmarkt ist umgezogen auf das Gelände der agra. Hier darf ab jetzt wieder einmal im Monat geschaut, gestöbert, in Kisten gekramt und gefeilscht werden. 

Was: Nachtflohmarkt
Wann: Samstag, 15 bis 23 Uhr
Wo: arga Leipzig, Bornaische Straße 120
Wie viel: Eintritt kostet 2,50 Euro für alle ab 14.               
Mehr Infos: www.nachtflohmaerkte.de/leipzig/


Do it yourself: Briefpapier selbst bedrucken

„Lieber Lukas, vor Kurzem war Briefeschreiben ja noch so 1996. Heute kommunizieren wir alle meist auf elektronischem Wege. Aber genau in diesen Zeiten wird auch Altes wieder modern. Retro oder Hipster nennt man das dann. Deswegen, und weil ein Brief einfach etwas besonders Schönes und Persönliches ist, schreibe ich dir diesen Brief...“ - Ja, so könnte ein Brief beginnen und wenn er fertig geschrieben ist, dann will er natürlich noch in Briefpapier eingetütet werden, bevor er an seinen Empfänger verschickt wird. Damit dies genau so persönlich wird wie der Brief, kann man im Deutschen Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek sein Briefpapier selbst bedrucken. Für Jung und Alt, ab 8 Jahren.

Was: Workshop: Briefpapier bedrucken
Wann: Samstag, 15 Uhr
Wo: Deutschen Buch-und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1
Mehr Infos: www.dnb.de/DE/DBSM/Veranstaltung/20180922DoItYourselfBriefpapier.html


Ordentlich was los beim Tag der offenen Tür in der Uniklinik

Großes Programm beim Tag der offenen Tür in der Uniklinik! Hier kann man mal einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen werfen – zum Beispiel geht es bei Führungen ins Schlaflabor oder man besucht einen OP-Saal. Außerdem gibt es Infostände in sämtlichen Bereichen der Medizin, wie Zähne, innere Medizin oder Krebsvorsorge. Neben Lesungen und Vorträgen warten zudem Mitmach-Aktionen und Unterhaltung auf die Besucher – für Jung und Alt. Zum Beispiel eine Wissenschafts-Show oder ein echter Gaukler.

Was: Tag der offenen Tür
Wann: Samstag, 10 bis 17 Uhr
Wo: Universitätsklinikum Leipzig, Liebigstraße
Mehr Infos: www.uniklinikum-leipzig.de/Seiten/tdot-hausbesuch.aspx


Das eigene Obst zu Saft machen – Quetschfest im Pösna Park

„Quetschfest“ im Pösna-Park, und bei dem wird Saft gemacht. Funktioniert wie folgt: Man bringt einfach seine eigene Ernte mit – zum Beispiel Äpfel, Birnen oder Quitten – und die werden in der mobilen Quetsche dann zu Saft verarbeitet und in Tetrapaks abgefüllt. Je nachdem, wieviel man will, wird bezahlt. Außerdem gibt’s einen kleinen Bauernmarkt und ab 14 Uhr auch Programm für die Kids mit Clown, Kinderschminken und Co.

Was: Obstverwertung beim Quetschfest
Wann: Freitag, 9 bis 18 Uhr
Wo: Pösna-Park, Sepp-Verscht-Straße 1
Wie viel: kostenfrei, Bezahlung je nach gekauftem Tetrapak
Mehr Infos: www.poesnapark.de