Lausitzer Füchse gewinnen bei den Selber Wölfen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Lausitzer Füchse haben am Sonntagabend den zweiten Sieg an diesem Wochenende eingefahren. Die Füchse setzten sich bei den Selber Wölfen mit 6:3 (2:2, 3:0, 1:1) durch. In der Tabelle stehen die Lausitzer auf Rang vier.

Im ersten Drittel agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, den Führungstreffer der Gastgeber konnte Steve Hanusch (4.) ausgleichen. Danach sorgte Roope Mäkitalo (11.) für die Füchse-Führung, doch die Freiburger konnten nur 90 Sekunden später ausgleichen. Im zweiten Spielabschnitt drehte Weißwasser dann ordentlich auf und traf gleich dreifach. Clarke Breitkreuz (27.), Luis Rentsch (33.) und Luis Müller (37.) schraubten die Führung auf 5:2. Im Schlussdrittel konnte Freiburg zwar zwischenzeitlich nochmal auf 3:5 verkürzen, doch Peter Quenneville (56.) stellte mit seinem Treffer wieder den alten Abstand her und setzte den Schlusspunkt zum 6:3 Auswärtssieg.