Kurorte nehmen Kurs auf Katastrophe

Zuletzt aktualisiert:

Die sächsischen Kurorte leiden darunter, dass touristische Übernachtungen momentan verboten sind. Das hat der Sächsische Heilbäderverband am Dienstag mitgeteilt.

Egal ob Bad Brambach oder Oberwiesenthal, Bad Düben oder Bad Lausick, Kurort Rathen oder Bad Muskau - alle Gemeinden seien auf die Kurtaxe angewiesen. Die Schließungen würden bedeuten, dass Mitarbeiter in Kurzarbeit müssten oder sogar entlassen würden.

Viele Gesundheitsbäder seien von Förderprogramme und Überbrückungshilfen ausgenommen, weil sie von der öffentlichen Hand betrieben würden. Eine Katastrophe sei damit vorprogrammiert.