• Felix Gonzalez-Torres, courtesy of the Felix Gonzalez-Torres Foundation, Foto: Oliver Killig

    Felix Gonzalez-Torres, courtesy of the Felix Gonzalez-Torres Foundation, Foto: Oliver Killig

Kunstwerk mit Tausenden Bonbons in Kirschau

Zuletzt aktualisiert:

In Kirschau wird das Bonbon zum Kunstwerk erhoben.    In einer ehemaligen Fabrikhalle wurde eine Bodenplastik aufgebaut. Sie besteht aus Tausenden in goldenfarbiges Zellophanpapier eingewickelten Bonbons. Heute Nachmittag wird die Ausstellung in der Art Facttory „Flox“ in Kirschau eröffnet. 

Die Bonbons wollen nicht nur bestaunt werden.  Anfassen, auspacken und lutschen ist ausdrücklich erlaubt. Die Besucher sind Teil des Kunstwerks. Sie treiben seine Veränderung voran – bestenfalls bis zur Auflösung.  Darum ging es auch dem  1996 verstorbenen Künstler Felix Gonzales Torres. Mit der  Installation  soll das Vergehen dargestellt werden.  „Erinnerung schmeckt süß – Ortsgespräche“, ist der Titel. Künstler aus der Region treten mit ihren Werken, die  um die Bonbon-Fläche drapiert sind, mit dem Meisterwerk in einen Dialog.

Die Ausstellung ist   bis 6. Dezember jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.