• Symbolbild © dpa

    Symbolbild © dpa

Konferenz im Vogtland beschäftigt sich mit Unkraut

Zuletzt aktualisiert:

Die heimischen Unkräuter sollen im vogtländischen Markneukirchen für einen Tag im Fokus stehen. Bei der nach Veranstalterangaben ersten Sächsischen Unkrautkonferenz an diesem Samstag geht es um die Bedeutung der wilden Kräuter für den Menschen, sagte Organisatorin Susanne Danz-Jacob vom Gläsernen Bauernhof in Markneukirchen.

"Viele wilde Pflanzen, die wir als Unkraut achtlos aus dem Boden reißen, sind eigentlich Wildkräuter mit Heilkraft, schmecken köstlich und eignen sich für natürliche Kosmetik". Es gehe um mehr Engagement gegen das Verschwinden von Wildkräutern in der Landschaft, sagte Danz-Jacob im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Rund 50 Teilnehmer - darunter Naturschützer und Kräuterpädagogen - werden zu Workshops, Vorträgen und einem Wildkräuter-Menü erwartet. Als Dozentin für Kräuterheilkunde gibt Danz-Jacob Kurse auf dem Gläsernen Bauernhof und an Berufsakademien für medizinisches Personal. (dpa)