• Moussa Koné wechselt vom Zürich zu Dynamo (Foto: (c) imago/Geisser

Koné wechselt aus Zürich zu Dynamo

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dresden -

Dynamo hat sich im Sturm verstärkt. Moussa Koné wechselt vom Schweizer Erstligisten FC Zürich Der senegalesische Junioren-Nationalspieler hat bei der SGD einen Vertrag über viereinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. Der Kontrakt gilt für die ersten und zweite Bundesliga.
Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Der 21-jährige wird künftig mit der Rückennummer 27 im Dynamo-Trikot auflaufen.

„Wir waren bereits im vergangenen Sommer in intensiven Gesprächen mit Moussa und sind froh, dass wir uns jetzt mit dem FC Zürich auf den Wechsel verständigen konnten“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. „Moussa ist in der Offensive variabel einsetzbar, bringt Tempo mit und strahlt Torgefahr aus. Zudem ist er ein entwicklungsfähiger Spieler, in dem wir noch viel Potential sehen. Wir alle werden Moussa bestmöglich unterstützen, damit die Integration in die Mannschaft schnell von statten geht und er uns auf dem Platz schon bald weiterhelfen kann.“ N

„Der Wechsel zu Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga ist für mich sportlich der nächste Schritt. Ich bin sehr glücklich, dass der Wechsel jetzt geklappt hat. Ich wollte unbedingt zu Dynamo, da der Verein sich schon lange intensiv um mich bemüht hat“, erklärte Moussa Koné bei seiner Vertragsunterschrift in Dresden.

Koné wurde am 30. Dezember 1996 in Senegals Hauptstadt Dakar geboren, wo er als Siebenjähriger mit dem Fußballspielen begann. Als Junioren-Nationalspieler wechselte er im Oktober 2015 vom senegalesischen Zweitligisten AS Dakar Sacré-Cœur in die erste Schweizer Liga zum FC Zürich. Für die Eidgenossen absolvierte er in den zurückliegenden zwei Jahren 58 Spiele, in denen ihm 26 Tore und sieben Vorlagen gelangen. Als Junioren-Nationalspieler kam er für den Senegal sowohl bei der U20-Weltmeisterschaft als auch beim U20-Afrika-Cup 2015 zum Einsatz.

Nach seiner Vertragsunterschrift reiste Koné zurück nach Zürich, um seinen Umzug vorzubereiten. Nach Klärung der Visa-Formalitäten in den kommenden Tagen wird der 21-Jährige ins Mannschaftstraining einsteigen.