• Auf dem Neumarkt versammelten sich hunderte Schüler aus Chemnitz und Umgebung. (Foto: Redaktion)

  • Nach einer Kundgebung vor dem Rathaus zogen die Schüler in Richtung Karl-Marx-Kopf. (Foto: Redaktion)

Knapp 2.000 Schüler bei Klima-Demo in Chemnitz

Zuletzt aktualisiert:

Knapp 2.000 Schüler aus Chemnitz, Zwickau und weiteren Städten der Region haben am Freitagnachmittag ein Zeichen für einen besseren Klimaschutz gesetzt. Sie beteiligten sich an der weltweiten Aktion „Fridays For Future“. Damit soll die Politik wachgerüttelt und auch jungen Leuten, die teilweise noch nicht wählen dürfen, eine Stimme verliehen werden.

Am Mittag versammelten sie sich vor dem Rathaus und zogen nach einer Kundgebung durch die Innenstadt. Viele Lehrer unterstützen ihre Schüler. Sie nutzen die Demo für eine bessere Klimapolitik als gemeinsame Bildungsexkursion. Wie uns Schüler vor Ort sagten, setzen sie sich sehr bewusst mit dem Thema auseinander und versuchen auch, erste Schritte für eine bessere Umwelt zu gehen. Der Schülerrat bietet Hilfe für alle Schulen an, die zum Beispiel eine bessere Mülltrennung in ihren Gebäuden erreichen wollen.