• Bis zum FIS-Weltcup im Dezember wird das Windsegel fertig installiert sein. © Ralph Köhler/Archiv

Klingenthaler Sprungschanze bekommt Windsegel

Zuletzt aktualisiert:

Skispringer auf der Vogtlandschanze sollen künftig besser vor Windböen geschützt sein. An der Sprunganlage in Klingenthal wird bis zum Herbst ein Windsegel aufgebaut. Es kostet 1,8 Millionen Euro.

Der Freistaat unterstützt das Vorhaben mit 1,5 Millionen Euro. Am Mittwoch übergab Innenstaatssekretär Günther Schneider einen entsprechenden Fördermittelbescheid.

Die Großschanze am Schwarzberg wurde von 2001 bis 2006 erbaut. Seit ihrer Eröffnung zählte die Arena mehr als eine Million Besucher. Der Schanzenrekord liegt bei 146,5 Metern.