• Die Retter konnten dem Mann nicht mehr helfen. © Marko Förster

    Die Retter konnten dem Mann nicht mehr helfen. © Marko Förster

Kletterer stürzt bei Rosenthal-Bielatal ab und stirbt

Zuletzt aktualisiert:

In der Sächsischen Schweiz ist erneut ein Kletterer tödlich verunglückt. Der 50-jährige Dresdner war am Samstagmittag als Vorsteiger mit einer größeren Gruppe am sogenannten "Griechen" im Bielatal unterwegs. Kurz vor dem Gipfel stürzte er aus ca. 12 Metern in die Tiefe.

Seine Kletterfreunde leisteten erste Hilfe und versuchten ihn wiederzubeleben. Der herbeigerufene Notarzt konnte schließlich nur noch den Tod des 50-Jährigen feststellen. Die Polizei hat den Unfallort untersucht und bisher keinen Straftatverdacht festgestellt.

Erst vor einer Woche war ein 33-jähriger Bergsteiger bei einem Kletterunfall am Hirschgrundstein uns Leben gekommen.